NAND-Flash im Überblick

Die Technologieknoten und die Anzahl der Bits pro Zelle ändern sich in NAND-Flash schnell. Die Benutzerkapazität wird ständig erhöht, während die Kosten pro Bit kontinuierlich sinken.
Das Hauptunterscheidungsmerkmal ist bei NAND-Flash die Anzahl der Bits pro Zelle.

· SLC (Single-Level Cell) speichert 1 Bit pro Zelle
· MLC (Multi-Level Cell) speichert 2 Bits pro Zelle
· TLC (Triple-Level Cell) speichert 3 Bits pro Zelle
· QLC (Quadruple-Level Cell) speichert 4 Bits pro Zelle

Die Zuverlässigkeit und Datenstabilität jeder programmierten Ebene nimmt mit jedem zusätzlichen Bit ab.
Swissbit liefert weiterhin Produkte mit SLC, MLC und 3D-NAND-TLC.

3D-NAND

3D-NAND ist die neueste technologische Innovation zur Erhöhung der Chipkapazität und Reduzierung der Kosten innerhalb der Möglichkeiten der Lithographie.
Die hohe Integration der Speicherelemente ist durch den Wechsel von Floating Gate zu Charge Trapping möglich geworden. Er gestattet eine problemlose vertikale Rotation der Bitlinien und das Stapeln von 64 und mehr Schichten.
Die in Produkten von Swissbit am häufigsten verwendete 3D-NAND-Technologie wird als BICS bezeichnet, was sich auf die Methode zur Senkung der Bitkosten bezieht.

Die neue 3D-NAND-Technologie ermöglicht Produkte mit hoher Speicherdichte zu geringeren Kosten, erfordert jedoch eine wesentlich intensivere Fehlerkorrektur und eine ausgefeilte Verwaltung der Flash-Firmware. Nur wenige 3D-NAND-Produkte unterstützen industrielle Betriebstemperaturbereiche von -40 °C bis +85 °C.
Während viele 3D-NAND-Produkte in Verbraucherqualität erhältlich sind, unterstützen nur wenige Produkte industrietaugliches 3D-NAND.
Die Produktreihen X-75 und N-10m2/N-12m2 von Swissbit beruhen auf 3D-NAND-Technologie für industrielle Betriebstemperaturbereiche.

 

 

 

 

Technologievergleich

Die Lebensdauer von Flash-Produkten wird in erster Linie durch die maximale Anzahl an Programmier-/Löschzyklen der Flash-Komponenten bestimmt. SLC-Komponenten ermöglichen normalerweise 100.000 PE-Zyklen pro Block, während MLC in der Regel für 3.000 PE-Zyklen spezifiziert ist. Andere Faktoren wie Datenstabilität, langfristige Verfügbarkeit, Betriebstemperaturbereich und Kosten pro Bit unterscheiden sich jedoch ebenfalls deutlich je nach verwendeter Technologie, wie aus der Tabelle zu entnehmen ist.

Lebenszeitüberwachungs-Tool von Swissbit (Swissbit Life Time Monitoring Tool, SBLTM)