Swissbit führt industrietauglichen USB-Stick „U-50n“ ein

27/06/2019

USB-3.1-Stick für industrielle Anwendungen

Bronschhofen, Schweiz. 27. Juni 2019 – Swissbit kündigt die Einführung des U-50n (Nano) an – ein kleiner und robuster USB 3.1-Stick mit 8 bis 64 GB Speicherkapazität für IoT und industrielle Anwendungen, bei denen mehr als nur ein einfaches USB-Laufwerk benötigt wird.

Der neue U-50n hat alle Funktionen, die für Anwendungsfälle mit hohen Anforderungen nötig sind. Er ist für einen Betriebstemperaturbereich von -40 °C bis 85 °C zertifiziert, das Metallgehäuse sorgt für mechanische Stabilität und der 30-Mikrozoll-Goldstecker nutzt auch bei häufigem Ein- und Ausstecken nicht ab. Durch das vergossene COB-Gehäuse (Chip On Board) ist er stoß- und vibrationsfest. Der Nano wird in der Produktionsstätte von Swissbit in Berlin hergestellt und getestet – ein hervorragendes Beispiel für technisch hochentwickeltes Packaging.

Schnell und robust

Der U-50n verfügt über hochentwickelte seitenbasierte Firmware, die das Schreiben verteilter Daten beschleunigt und gleichzeitig die Schreibverstärkung erheblich reduziert. Bei sequentiellem Lese-/Schreibzugriff beträgt die Datenübertragungsrate 135/65 MBit/s, und beim Lesen/Schreiben verteilter Daten sind hervorragende 2500/700 IOPS zu verzeichnen. Besonders Anwendungen mit den für die Datenprotokollierung typischen hohen Übertragungsraten beim Schreiben verteilter Daten profitieren von der beispiellosen Lebensdauer dieses USB-Sticks.

USB-Stick mit optionalen Sicherheitsfunktionen

Der PU-50n DP ist die Hochsicherheitsversion des U-50n von Swissbit, dem Spezialisten für die Kombination von Speichermedien und Sicherheit. Bei diesem Gerät sind Hardwareverschlüsselung und Zugriffsschutz bereits integriert und übertreffen bei Weitem die Softwarelösungen, die in Verbrauchergeräten zum Einsatz kommen. Wie eine Kreditkarte verfügt auch der PU-50n über einen Wiederholungszähler, der den Zugriff vollständig blockiert, wenn eine bestimmte Anzahl unzulässiger Kennwortversuche überschritten wurde. Der PU-50n ist sowohl eine DSGVO-konforme (Datenschutz-Grundverordnung), tragbare Speicherlösung als auch ein Lizenz- und Konfigurationstoken für die industrielle Automatisierung.

„Ich freue mich, die Einführung des U-50n bekannt zu geben. Er ist ein hervorragendes Beispiel für die enorme Leistungsfähigkeit unserer Fertigungsstätte und zeigt, welches Know-how hinter unserer Firmware steckt. Und mit dem PU-50n haben wir eine aufregende Kombination aus zuverlässigem Speichermedium und Sicherheitsmodul geschaffen. Das ist genau der Weg, den Swissbit gehen möchte“, so Silvio Muschter, CEO von Swissbit.

Während die meisten USB-3.1-Sticks für den Verbrauchermarkt auf eine hohe sequentielle Geschwindigkeit ausgelegt sind, wurde der U-50n für den Industrieeinsatz optimiert. Das Datenpflegemanagement von Swissbit läuft im Hintergrund, überwacht kontinuierlich den Zustand der Daten, aktualisiert schwache Seiten und schützt vor plötzlichen Leistungsverlusten. Der U-50n beruht auf einem 15-nm-Flash-Speicher mit MLC-NAND. Aufgrund seiner Langlebigkeit und der „eingefrorenen“ Stückliste ist der Nano für den langfristigen Einsatz sehr attraktiv.

Bei noch höheren Leistungs- und Haltbarkeitsanforderungen eignet sich am besten die pSLC-Version U-56n mit Kapazitäten von 4 bis 32 GB. Ihre Leistungsspezifikationen sind beinahe doppelt so hoch und die Lebensdauer sieben Mal so lang. Dies übertrifft die Werte der meisten auf dem Markt erhältlichen SLC-Flash-Speicher.

Die Lebenszeitüberwachung von Swissbit mit ihren äußerst detaillierten Informationen zum Gerätestatus (Flash-Nutzung, WAF usw.) unterstützt beide Versionen.

Pressemitteilung auf Deutsch herunterladen

Pressemitteilung auf Englisch herunterladen

Go back